Der große Energieklau – ein Spiel der Getrenntheit

Der große Energieklau – ein Spiel der Getrenntheit

Die allermeisten Menschen identifizieren sich mit etwas in ihrem Leben. Vielleicht mit ihrer Vergangenheit, mit dem, was sie erlebt haben, mit ihren Bekanntschaften, Freunden, natürlich Familie…
… mit Krankheiten, Dramen, Verletzungen, schönen Erlebnissen… aber meistens doch eher die weniger schönen. Darüber kann man lange erzählen und seinen Freunden und Bekannten immer gerne darlegen, warum dies nun das allerschlimmste Erlebnis in ihrem Leben war. Man hat (fast immer) die volle Aufmerksamkeit, das Bedauern der Zuhörer ist einem sicher. UND – deren Energie. Denn das ist nichts weiter, als eine Methode, sich von anderen Menschen Energien zu nehmen, um sich selbst besser zu fühlen. Darum sind Krankheiten, Verletzungen und Dramen so beliebt. Sie führen dazu, dass man Energie erhält, Aufmerksamkeit und Zuwendung.

Das Gleiche gilt genauso für alle Nachrichtensendungen (zumindestens bisher – eines Tages werden die Nachrichtensender dazu übergehen, positive, aufbauende Nachrichten zu präsentieren, aber bis dahin wird es noch eine Zeit dauern) Die Nachrichten präsentieren so gerne allerlei Dramen, weil sie Energie = Aufmerksamkeit erhalten und damit finanzielle Mittel. Gleiches gilt in der Politik. Nur derjenige gewinnt, der die Aufmerksamkeit hat. Und da kann dann gerne mal eine Kleingkeit aufgeblasen werden – Hauptsache, man bekommt Energie und Aufmerksamkeit.

Alle sogenannten kriminellen Tätigkeiten beruhen letztlich auf Energieklau. Wenn ein Mensch z.B. einen Diebstahl begeht, dann geht es vermeintlich um eine Sache, einen Gegenstand, der entwendet wird. Die Ursache dafür beruht in fast allen Fällen auf einem Mangel an Energie, der auf Seiten des Diebes empfunden wird. Durch den Diebstahl hat man nicht nur einen Gegenstand in seinen Besitz gebracht, man hat auch eine Menge Aufmerksamheit erreicht, die dazu führt, dass Energie von Bestohlenen zum Dieb fließt. Außerdem entspricht der Gegenstand ebenfalls einer Energie, die man eventuell in Geld eintauschen kann.
Der Bestohlenene wiederum füllt sein neu entstandenes Energieloch dadurch auf, in dem er tiefes Mitleid erzeugt, eine Menge Aufmerksamkeit genießt, und dadurch Energie zurückgewinnt. Jedes Drama in der menschlichen Geschichte beruht auf genau diesem Prinzip. Gewinne Energie von anderen Menschen, in dem du Drama erzeugst! Egal, mit welchen Mitteln. Alle Hilfsorganisationen arbeiten nach diesem Prinzip. Man schürt Mitleid und erzeugt so einen Energiefluss (meisten in Form von Geld, aber nicht nur) in die eigene Richtung. Menschen tun das solange, wie sie daraus Energie ziehen können. Selbst wenn sie niemandem von ihren Erlebnissen erzählen – sie verhalten sich aber anders, als wenn sie nicht festhalten würden. Weil sie es lieben, Energie zu klauen, sich von anderen Menschen zu nähren.

Schaut man sich das Prinzip des Energieklaus genauer an, dann erkennt man ein globales Spiel der Getrenntheit. Wenn ich etwas nicht bin, nicht habe, dann kann ich dafür sorgen, etwas zu sein oder zu bekommen. Ich kann mich vermeintlich entwickeln, größer werden, bedeutender, machtvoller, reicher… Wenn ich aber erkannt habe, dass ich alles bin (nennt man erwacht sein), dann macht diese alte Spiel auf einmal keinen Sinn mehr. Ich bin alles! Ich bin jede Energie, egal welche! Alles steht mir zur Verfügung! Warum sollte ich dann noch versuchen, Energie oder materielle Dinge, Aufmerksamkeit oder auch Macht von anderen zu bekommen. Ich bin das alles. Alles steht mir zur Verfügung. Das Spiel der Getrenntheit endet in dem Moment, in dem ich erkenne und realisiere, wer ich wirklich bin.

Letztlich ist die „fehlende“ Energie der Grund, warum Menschen an alten Dingen festhalten. Das machen alle Menschen auf diesem Planeten, bis sie erwacht sind. Dann dreht sich das alles um.
Und jetzt ist die Zeit, in der eine Menge Menschen (im Vergleich zu früher) sehr zeitnah erwachen und das alte Spiel der Getrenntheit beenden. Diese Menschen werden als neuer Standard für ein verändetes Bewusstsein hier auf der Erde sein, um allen anderen Menschen ein Beispiel zu geben, dass es möglich ist, das Spiel der Getrenntheit zu beenden.


PS: Dieser Beitrag ist auch im Lichtkrone-Forum gelistet (Bereich Artikel) und kann dort auch kommentiert werden. Bei Fragen dazu bitte ebenfalls dort deine Frage einstellen.

Eine persönliche Beratung bekommen? Dann nehme Kontakt auf oder buche dir direkt eine Beratungs-Sitzung mit Nathaniel.

Kommentare sind geschlossen.